Sie haben kein Kostenrisiko

Wir arbeiten ausschließlich auf Erfolgsbasis:

  • FAIR – Sie bezahlen eine Erfolgsgebühr in Höhe von 5% der effektiv auf Ihr Konto ausgezahlten Corona-Soforthilfe, das heißt keine Corona-Soforthilfe für Sie = keine Erfolgsgebühr für uns
  • SOLIDARISCH – Sie unterstützen Menschen, die durch die Corona-Krise in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit geraten sind, denn wir geben 60% der Erfolgsgebühr, also 3% der Corona-Soforthilfe, an unsere Helfer/innen weiter
  • KOSTENDECKEND – Wir behalten 40% der Erfolgsgebühr, also 2% der Corona-Soforthilfe, um damit die unserem Unternehmen entstehenden Kosten zu decken
  • So geht COVIDsoforthilfe.de, die Finanzhilfe in unbürokratisch und solidarisch



Wir helfen Ihnen beim Antrag

Sie müssen sich keine Sorgen machen:

  • HILFREICH – Wir beantworten Ihre Fragen rund um das Thema Corona-Soforthilfen: Sie sind sich unsicher, ob Sie anspruchsberechtigt sind, welchen Betrag sie beantragen dürfen, welche Dokumente Sie zum Nachweis einreichen müssen etc. dann sprechen Sie uns an, wir beantworten Ihr Fragen sehr gerne
  • EINFACH – Wir füllen den Antrag für Sie aus und reichen ihn für Sie bei der zuständigen Behörde ein: wenn Sie also inhaltliche Schwierigkeiten beim Ausfüllen oder technische Probleme beim Einreichen Ihres Antrags haben, dann sind wir jederzeit für Sie da
  • LÖSUNGSORIENTIERT – Wir betreuen Sie bis zu zum Bescheid bzw. zur Auszahlung Ihrer Corona-Soforthilfe: ganz egal, ob Sie Nachfragen haben oder sich Änderungen ergeben, wir lassen Sie in dieser sehr schwierigen Zeit nicht allein



Wir wollen einen Betrag leisten

Was uns antreibt:

  • HANDELN STATT REDEN – Die ganze Welt redet über Corona – wir wollen nicht nur reden, sondern handeln und helfen
  • CHANCENGLEICHHEIT – Kleinstunternehmen und Selbstständige sind von der Corona-Krise wirtschaftlich am härtesten getroffen. Kunden bleiben aus oder sie müssen ihre Geschäfte sogar komplett schließen. Liquiditätsengpässe und letztlich das wirtschaftliche Ende sind die Folgen. Deshalb haben Bund und Länder Soforthilfen von über 50 Milliarden Euro beschlossen, die schnell ausgezahlt werden sollen und nicht zurückgezahlt werden müssen. Das Problem ist, dass es bei der Beantragung der Corona-Soforthilfen viele Unklarheiten und offene Fragen gibt. Zudem können die Anträge in einigen Bundesländern nur Online gestellt werden und die Internetseiten sind stark überlastet. Außerdem sind die Antragsformulare trotz der versprochenen „unbürokratischen Prozesse“ oftmals kompliziert, teilweise missverständlich und zudem nur in deutscher Sprache verfügbar. Das benachteiligt insbesondere weniger digitale und ältere Unternehmer/innen sowie Selbstständige mit Sprachbarrieren, niedrigen Frustrationsschwellen und anderen Beeinträchtigungen. Von Chancengleichheit im Antragsprozess der Corona-Soforthilfen kann daher aus unserer Sicht keine Rede sein
  • SOLIDARITÄT – Aus diesem Grund haben wir COVIDsoforthilfe.de ins Leben gerufen: Wir helfen betroffenen Unternehmern/innen dabei, die sehr dringend benötigten Corona-Soforthilfen einfach zu erhalten und gleichzeitig Menschen zu unterstützen, die durch die Corona-Krise in Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit geraten sind. So wollen wir einen Beitrag leisten, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise zu mildern und Solidarität zu fördern
  • KRITIK – Es ist immer leichter andere zu kritisieren, als selbst einen Beitrag zu leisten. Davon lassen wir uns aber nicht von unserem Ziel abbringen, wenigstens einen kleinen Beitrag in der aktuell sehr schwierigen Situation zu leisten. Wir sagen nicht, dass es der einzige oder der beste Weg ist, um in der Corona-Krise zu helfen, aber es ist der Weg, den wir mit unseren Ressourcen als Startup beschreiten können. Wir wünschen allen, die in diesen Tagen ihr Herz und ihre Kraft einsetzen, um anderen zu helfen ganz viel Erfolg und alles, alles Gute – jeder Beitrag zählt